[Turnierbeitrag Jule] Turnier Altmittweida 17.09.17 -Und immer wieder das gleiche Dilemma mit Hiro und uns-

Veröffentlicht von

Hallöle,

Und wieder ist ein Turnier vorbei und schon ist es nur noch eins in der Saison. Wir waren zu Gast beim Turnier in Altmittweida. Es ist jedes mal ein sehr schönes Turnier, zumal der Flair, durch diesen halben Jahrmarkt hinten dran, der Rinder- und Traktorenausstellung schon etwas besonderes hat.  Es gab sogar Nutella -Brötchen, einen Cafe´ und Crêpes-StandDa wir Sonntag genannt hatten, konnten Biene und ich nur Hunter reiten. Ansonsten war nur M und S. Samstag zu nennen ging nicht, da ich vom Sparkassencup aus eine Wertungsprüfung hatte. Es standen 15 km Waldlauf auf dem Plan. Ich hatte auch Nachtschicht. Also das Wochenende war enorm voll gestopft.  Vivi, die wir beim letzten Turnier kennen gelernt hatten, kam auch zu Besuch. 

Es lief nicht rund

Wir sind voller Hoffnung angereist und irgendwie frustriert wider nach Hause gefahren. Wir sind in der vergangenen Woche beide im Training geritten. Bei mir lief es recht ordentlich und bei Biene leider nicht so. Und auf Turnier bestätigte sich das dann auch. Der Parcours war nicht schwer, aber Biene ihre Aufregung, die auch irgendwie immer schlimmer wird, verträgt sich nicht so gut mit Hiro.  Biene zitterten die Beine und Hiro nutzte es mal wieder schamlos aus. Leider. Wir hatten so gehofft, das Biene noch eine schöne Runde hat, damit sie mal wider mit mehr Vertrauen und Selbstsicherheit in den Parcours gehen kann. Leider ist es nicht eingetreten. Und damit macht es die Sache nicht besser. Ich habe aber auch leider kein Pferd in der Hinterhand, mit dem Biene mal sicher durch ein Springen kommt, ein Pferd was mal Fehler verzeiht. Es tut mir so leid für Biene. Ich bin schon sauer auf Hiro.

Meine Prüfung

Meine Prüfung lief auch nicht besser. Ich habe versucht, so zu reiten wie im Training und mal mit weniger Druck zum Sprung hin zu schieben. Naja, das ging schief. Hiro drückte direkt an Sprung eins vorbei. Danach absolvierten wir den Parcours wieder mit viel Druck und ohne Fehler. Ich verstehe das nicht. Im Training versuche ich nicht zu Schieben und es geht, auf Turnier führt kein Weg rein. Und wenn einmal eine Irritation ist, schaltet mein Gehirn unabsichtlich um, ich schiebe und es sieht einfach furchtbar aus, wenn ich reite. Ich könnte mich mehr als Ohrfeigen, dass ich so dämlich bin und einfach nicht normal, schön und ordentlich reiten kann. Ich bin einfach zu dämlich. Immer nur Druck und Chaos. Und eigentlich will ich das gar nicht.  Langsam bin ich echt am verzweifeln. Hiro hätte nie einen Fehler, wenn wir korrekt reiten würden. Unser Trainer versucht alles, damit das besser wird und ich verrammel es immer.

 

Tipp gesucht

Wenn von euch jemand eine Idee hat, wie ich endlich lerne schön zu reiten und aufhören kann zu schieben, es aus meinem Unterbewusstsein gestrichen bekommen, dann bitte sagt es mir.

Veränderungen

Es wird auf dem letzten Turnier in Hohburg Veränderungen geben. Biene möchte nicht reiten, denn sie hat Angst, dass es wieder schief geht. Leider. Ich würde ihr für das Hunter gern ein sicheres Pferd geben, aber woher? Ich werde reiten, versuchen das Wochenende zu vergessen und mit einem positiven Gefühl in die Prüfungen gehen. Und dann werden wir sehen was raus kommt.

Im Moment jedenfalls sind wir beide ganz schön deprimiert. Nach dem L hätte er doch die paar Zentimeter mal ohne Theater absolvieren können, auch wenn wir nicht perfekt sind.

 

Fotoimpressionen

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*