[Tagebucheintrag Jule] Springgymnastik ohne Sattel

Veröffentlicht von

Guten Morgen,

endlich habe ich mal Zeit meinen Beitrag zum Training vom Montag zu schreiben. Wir haben spontan entschieden, ein kleines In – Out in die kleine Halle zu stellen, um Hiro mal locker darüber hopsen zu lassen im Freispringen. Es war recht kalt und so haben wir ihn eine ganze Weile ohne Sattel warm geritten.  Biene hat so eine komfortable Satteldecke, die zu befestigen ist, damit merkt man die Wirbelsäule nicht so und die Hosen bleiben sauber :-). Dann habe ich mir überlegt, als mir kalt wurde, dass wir noch kurz Reiterwechsel machen, weil Biene bis dato geritten ist. Ich wollte auch noch ein wenig meine Balance schulen. Das funktioniert nämlich bestens ohne Sattel. Dabei werden die tiefen, kurzen Rückenmuskeln und der Beckenboden besser trainiert, wie mit Sattel. Dabei verstrich die Zeit und die nächste Reiterin wollte mit ihrem Pferd in die Halle, um es warm zu machen, denn sie wollte es auch gleich Freispringen lassen. Das bedeutete wir konnten aber kein Freispringen mehr machen. Da aber nun alles da stand und Hiro schon immer guckte und sehr motiviert die Trabstangen überwunden hat, entschloss ich mich mal ein Trabkreuz mit Vorstange ohne Sattel zu überwinden. Das letzte Mal habe ich das als Kind gemacht. Ich war erstaunt wie gut es ging und so war ich voll motiviert und steigerte das Ganze, bis auf das kleine In Out. In einer so kleinen Halle kann man solche Sachen gut üben, weil Hiro dann nicht so ins Laufen kommt und die Gefahr des Runterrutschens nicht so gegeben ist. Mein Glück. Über den kleinen Sprüngen konnte ich Hiro ganz gut sitzen. Wenn er allerdings zum Trab durchpariert und so eilig wird, habe ich ganz schön zu tun, ihn zu sitzen. Ich werde das in Abständen immer mal wieder tun, um mein Gleichgewicht zu schulen. Dabei sollte man aber beachten, dass man dem Pferd nicht so in den Rücken plumpst. Nicht das das Pferd noch Rückenprobleme bekommt.

Ich habe mir auch ein Balance- Traingsboard gekauft um mein Gleichgewicht und meine Muskulatur zu schulen und zu stärken, damit Hiro nicht darunter leiden muss. Dazu werde ich später mal einen gesonderten Bericht mit Übungen schreiben.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − zwei =

*