[Tagebucheintrag Jule] Dressurtraining am 7.03.17 mit Hiro bei Janett

Veröffentlicht von

Hallöchen,

am 7.03.17 haben wir es endlich mal wieder geschafft zu unserer Dressurtrainerin zu fahren. Es war mal wieder nötig, zumal ich die ganze Theorie auch mal wieder auffrischen muss. Am Ende ein sehr ernüchterndes Training für mich. 

Wir sind dort angekommen und ich habe ihn ein wenig Schritt geritten. Dann begannen wir die Kurzkehrt zu üben. Dies gelang mir nicht. Hiro drehte immer wieder die Hinterhand raus, so dass es eine Mittalhandwendung wurde. Meine Trainern ist schier verzweifelt und hat sich dann selber mal drauf gesetzt. Bei ihr ging es, aber Hiro hat dabei zwischendrin dicht gemacht und wollte so gar nicht mehr auf den Schenkel hören. So viel auch ihr Urteil vernichtend aus. Hiro ist also doch ein Biene -Jule Pferd. Wir probierten es die ganze Stunde immer mal wieder am Ende ging es besser aber noch nicht zufrieden stellend. Ich bin in die Stunde auch so gar nicht rein gekommen und wusste auch gar nicht so richtig was meine Trainerin von mir wollte. Irgendwas im Trab und im Galopp, vor zurück, mehr Raumgriff und Rahmen und ach weiß gott. Mein Kopf kam nicht hinter her ich war verwirrt und es war total Chaotisch. Alles was ich die Zeit richtig machen wollte habe ich falsch gemacht. Er schwingt nach wie vor nicht und auch so läuft er nicht gut genug. Ich jedenfalls bin sehr frustriert auch 5 Tage danach noch. So richtig weiß ich jetzt auch nicht wie ich ihn wirklich richtig reiten soll. Wenn mein Gefühl sagt es ist richtig ist es falsch, wenn ich das Gefühl habe er rennt unkontrolliert und fest über den Platz und ich mich total unwohl fühle soll es richtig sein. Ich raff es echt nicht im Moment. Einerseits soll er mehr Bergauf , andererseits in Dehnung, aber auch viel energischer in der Hinterhand mit mehr Abdruck, aber nur Raumgriff und Rahmen erweitern, dabei aber kein Mitteltrab. Aber auch nicht zu ruhig. Häääää. In erster Linie möchte ich das Hiro zufrieden ist und er meine Hilfen zu jeder Zeit befolgt und das macht er auch meistens, nur schwingt er eben nicht genug und tritt nicht raumgreifend genug.

DSC_3525

Wie dem auch sei, ich bin jetzt noch mehr verunsichert und weiß jetzt gar nicht mehr so richtig wie ich weiter machen soll. Die Problematik mit der Kurzkehrt habe ich mittlerweile verstanden. Wie ich Abhilfe schaffe nur ein bisschen. Ich lese jetzt mal. Ansonsten wäre es mir lieb die Stunde einfach abzuhaken. Ich habe kein gutes Gefühl mehr beim reiten und weiß gar nicht mehr, was richtig und falsch ist von dem was ich mache. Jeder hat natürlich ein tollen Ratschlag und jeder kennt die richtige Lösung. Das ist ja Fackt, nur ich nicht, Die Theorie ist mir klar, die Umsetzung scheitert.

Hier eine Frequenz vom Traben

Auf bald hoffentlich bessere Nachrichten

Eure Jule

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − zwölf =

*