[Tagebucheintrag Jule] gemeinsam reiten ist so schön

Veröffentlicht von

Hallöchen,

Wir hatten ja mal erwähnt, das wir uns regelmäßiger zu Wort melden wollen, was das reiten, also das Arbeiten unserer Pferde betrifft. Damit fangen wir heute mal an. Erst einmal wünschen wir allen ein frohes Weihnachtsfest, aber der Beitrag kommt noch 😉 

Die Woche & Donnertsag

Die Woche bin ich mit Biene gemeinsam in den Stall gefahren. Dies ist ein Vorteil wenn mein Auto nicht geht, wir fahren gemeinsam. Jedenfalls haben wir die ganze Woche, mit Ausnahme von Dienstag täglich zusammen geritten. Am Dienstag war Biene allein da ich beim Lauftrainig war. Diese Woche stand wie immer die Dressurarbeit an oberster Stelle wie so oft. Nachdem wir aber am Donnerstag einen Dressurkollaps erlitten haben, mussten wir einfach ein paar Cavalettis in den Weg stellen. Wir müssen ja eh üben. Hiro war sehr aggressiv auf die Hindernisse. Bei den Cavalettis ging es noch, aber am Kreuz war er echt unmöglich. Der ist auf das Kreuz zugestürmt, als wäre es ein Sprung mit einem Meter Dreißig. Es wurde auch nicht wirklich besser. Siggi war gut. Anfangs etwas unkontrolliert, wurde dann aber besser und er hat Biene geholfen und Sicherheit gegeben. Die Beiden verstehen sich richtig gut und Biene vertraut ihm.

Samstag

Samstag haben wir einen Hallenkoller bekommen. Wir reiten schon wieder viel zu lange darin rum. Also hieß es ab ins Gelände. So richtig viel ist nicht vor Ort, aber zur Not geht es. Straße hoch und runter. Es war mega windig und Hiro voll überdreht. Siggi lief schön entspannt nebenher, sodass Biene sogar Fotos machen konnte. Das Gelände fehlt uns ein wenig doll. Wir müssen unbedingt gescheite Wege finden. Sonntag, also Heilig Abend, heute, haben die Pferde Pause. Sie bekommen morgen wieder ihre Streicheleinheiten.

LG Jule

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*