[Filmpremiere] Rock my Heart in Berlin

Veröffentlicht von

Hallöchen

Am 27.09.17 war es endlich soweit, der große Tag der Premiere in Berlin war gekommen. Rock my Heart wurde im Cinemax offiziell vorgestellt, nach der Weltpremiere in Köln. Wir freuten uns sehr auf den Tag, denn ich die Jule und Bine, wir waren Akkreditiert und durften Fotos am roten Teppich machen. Natürlich schauten wir ums im Anschluss den Film noch an. Wie der Tag so war, was wir erlebt haben, wen wir getroffen haben und wie uns der Film gefallen hat, dass erfahrt ihr in dem Beitrag.

Bis zum Start der Premiere

Biene und ich sind halb zwölf in Riesa gestartet. Wir fuhren in einen anderen Ortsteil am Rande von Berlin, wo wir unser Auto stehen gelassen haben. Zuvor haben wir uns natürlich noch schick gemacht. Wir hatten beide eine Bluse, einen Blazer und eine Jeans gewählt. Nachdem wir geparkt hatten, sind wir mit der U-Bahn auf den Alexanderplatz gefahren. De wollte mir Biene unbedingt zeigen, denn sie liebt Berlin, und sie liebt den Alex. Ein Foto mit der Weltzeituhr und eine originale Berliner Currywurst mussten natürlich auch sein. Die schmeckte aber auch nicht anders, wie woanders auch. Auf dem Alex war gerade Oktoberfest und so schlenderten wir eine Runde durch die Stände. Es gab Schmuck, viel zu Essen und einen Stand mit getrockneten Früchten, an dem ich nicht vorbei gehen konnte.  Es gab auch einen Stand, an dem ein Maler seine skurrilen, aber echt coolen Bilder verkaufte. Am Ende kaufte ich getrocknete Kiwi, Kokos, Bananenchips, Papaya, und noch so einiges mehr. Auf etwas über 200 g zahlte ich dann stolze 8€. Aber die Früchte waren auch lecker. Beim Tchibo gab es dann noch einen Kaffee und dann ging es weiter mit der U Bahn zum Potsdamer Platz, wo sich das Cinema befand. Da wir noch etwas Zeit hatten tranken wir noch eine ganz lecker heiße Schokolade.

Die Premiere

Wir durften nun endlich rein und bekamen unsere Plätze zugewiesen, wo wir uns hinstellen durften, um am roten Teppich Fotos zu machen. Da klebte doch tatsächlich ein Zettel mit Namen unseres Blogs neben den ganzen Namen der Profis. Und als wir so warteten und hilflos herumstanden, sprach uns ein Fotograf an. Er stellte sich als Menfred vor. Am Anfang waren wir leicht überfordert und wussten gar nicht so richtig, was er von uns wollte? Er stellte seltsame Fragen und klang schon fast provozierend. Am Ende stellte er sich als sehr nett, lustig und hilfsbereit heraus. Er ist ein sehr bekannter, internationaler Fotograf. Er arbeitet für die Firma Sabine Brauer Fotos.

Manfred Neuge…, wenn du das liest, ganz recht herzlichen Dank, dass du uns so freundlich aufgenommen hast und uns durch die verrückte Welt der Fotografen jongliert hast. Du bist echt eine Bereicherung für uns, und wir konnten in der kurzen Zeit, viel von dir lernen. Danke. Auch die anderen Fotografen sprachen uns mit der Zeit an und integrierten uns am Ende in den Jungel. 

Es klärte sich an dem Abend auch eine Illusion von mir auf. Nein, ihr kennt nicht jeden der über den roten Teppich läuft mit Namen. Aber ihr könnt charmant, frech an all die Infos kommen, die ihr benötigt und eure Technik macht es einfacher, diese Infos auch zu speichern. Nicht wie wir mit Zettel und Stift. :-). Und Nein, liebe Leute, die Promis machen die Posen nicht von alleine, die ihr in der Zeitung seht. Das ist die Arbeit der Fotografen.

rote Teppich

Biene jedenfalls hat sich tapfer geschlagen und wir haben sehr viele tolle Bilder von den ganzen Promis bekommen, wie ihr im Anschluss des Textes noch fest stelle werdet. Und nein, es sind nicht alle, nur eine kleine Auswahl. Es war alles so beeindruckend, schon fast überwältigend, dass alles erleben zu dürfen. Ich habe noch ein paar Interviews gefilmt, die der Reporter Arndt Breitfeld für den RBB gemacht hat. Das Interview findet ihr in der Abendschau vom 27.09.17 unter dem Link.  

 

Fotos konnten wir ergattern von dem sehr komödianten und wahnsinnig tollen Schauspieler Dieter Hallervorden, von den anderen Darstellern, wie der Hauptdarstellerin Lena Klenke, von Emilio Sakraya, Johann von Bühlow, dem Regisseur Hanno Olderdissen, dem Drehbuchautor, Clemente Fernandez- Gil. Natürlich auch von der Moderatorin der Bühnenpräsentation Annica Hansen, von Nicole Sturm, Louis Held, Runa Greiner, Josephine, Elise, Uta Hansen und Oscar Ortege, und viele mehr.

Oh man was soll man sagen. Es war der Wahnsinn. Die Moderation von Annika Hansen, alle Bilder und die Arbeit am roten Teppich, haben wir selbstverständlich auch für euch in einem Video zusammengefasst.

Die Rückfahrt

Die Rückfahrt war dann nicht mehr so aufregend, wir mussten erst einmal alles verarbeiten. Mit dem Bus ging es zurück zum Alex, dann mit der U Bahn zum Auto und ab nach Hause. Wir waren noch irgendwie in Trance, erst das Erlebnis mitten im Profi- Fotografen- Jungel, ich in einer großen Stadt, der Film und das alles auf einmal. Puh. Wir diskutierten natürlich über den Film, diskutierten über den Inhalt und die Schauspieler und waren einfach nur irgendwie KO und aufgedreht. Natürlich berichteten wir auch gleich Claudia von all den Erlebnissen.

Der Film

Der Film, ja der Film. Er war der Wahnsinn. Natürlich gibt es die ein oder andere Szene, wo, wenn man sich im Reitsport auskennt, man den Kopf schütteln könnte, weil es eben nicht ganz so einfach geht. Aber, es ist egal, es ist ein Film und noch ein toller dazu. Die Schauspieler sind sehr authentisch, alle sind sympatisch dargestellt. Es gibt eine Wende in dem Film, von dem ich vorher nicht geglaubt hätte, dass es so endet. Er war sehr emotional. Ich brauchte definitiv Taschentücher. Ja, so ist das. Ich habe schon sehr viele Pferdefilme gesehen und auch schon sehr viele schöne. Aber dieser ist einer mit der besten  bisher. Durch die Krankengeschichte verkörpert er auch eine Tiefe, transportiert wichtige Inhalte und macht Mut.

Ein Hoch auf Dieter Hallervorden. Hut ab, wie jugendlich er in seinen Alter, mit so viel Charme und Witz, das Publikum und die Presse zu begeistern weiß.

Jetzt bleibt uns noch eins und das empfinde ich als das Wichtigste. Ich möchte mich im Namen von Biene, Claudia und mir ganz recht herzlich für die Möglichkeit zu so einem tollen Ereignis bedanken, danken für die tolle Zusammenarbeit, auch für die Gewinnspiele. Für manche Blogger und Personen mag es das natürlichste und selbstverständlichste sein, so etwas erleben zu können, für uns war es ein wahnsinnig tolles Erlebnis, eine Chance, einfach etwas ganz besonderes. DANKE dafür.

Danke an: Links: Verena Schönhofen von Pure Online und Lime Light PR GmbH, wildbunch Germany

Ganz viele Foto- Impressionen

LG Jule, Biene und Claudi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*